Referenzen

Referenzen

Neues Museum, Berlin

Das Neue Museum in Berlin gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO, und wurde bis zum Jahr 2009 meisterhaft restauriert. Golem stellte 600.000 Mosaikplättchen in 30 Farbtönen und vier geometrischen Formen für die kunstvollen Fußböden her.

Für das Deckengewölbe haben wir Leichtziegel in den speziell dafür abgestimmten, denkmalgerechten Farbtönen produziert.

Tour Total, Berlin

Für das Wandrelief im Foyer des Tour Total in der Europa City Berlin, fertigte GOLEM weiß glasierte Verblender.
Projektentwurf: Barkow und Leibinger, 2016

Stadtschloss Berlin

Beinahe ausschließlich Steinblöcke zieren die Fassaden des neu errichteten Berliner Stadtschlosses, für dessen Wiederaufbau wir 2018 tätig waren. Große, aufwändige Baluster und Kapitelle säumen den Hauptturm wie keramische Bänder im Kontrast zum Sandstein

Hammonia Bad, Hamburg

Für die Sanierung des in den Jahren 1926 bis 1928 im Art-déco-Stil errichteten Gebäudes, fertigte GOLEM Wandfliesen und glasierte Verblender.

Wohnhaus Prenzlauer Berg

Ein modernes Wohnhaus verkleidet von der Mauer bis zu den markanten Dachschrägen mit verschiedenfarbigen GOLEM-Handstrichziegeln und Formziegeln. Die changierenden Ziegel verleihen diesem Haus einen lebendigen, individuellen Charakter und binden ihn in die benachbarten Bestandsbauten aus der Gründerzeit ein.
Projektentwurf: Barkow und Leibinger, 2016

Lohsepark, Hamburg

In Anlehnung an die charakteristische Klinkerarchitektur Hamburgs, entwarf das Landschaftsarchitekturbüro Vogt (Zürich/Berlin) im Rahmen der Neuanlegung des Lohseparks im Jahr 2014, Mauern aus transparenten Gittersteinen. GOLEM produzierte diese individuell entwickelten Formsteine.

Haus des Rundfunks, Berlin

Die eigenwillige Glasurgestaltung, der durch Neuproduktion aufzufüllenden Verblenderfassade, stellte uns 2013 vor enorme Herausforderungen. Unsere Verblender sollten sich nahtlos in den Bestand einfügen, ohne dass wir auf dessen zugrunde liegenden Werkstoff – Uranoxid – zurückgreifen konnten.

 

Mischungen aus miteinander reagierenden sauren und basischen Grundglasuren, alternierende Auftragstechniken und großzügiges Aussortieren aus den Chargen führten uns letztlich zum Ziel.

Staatsbibliothek zu Berlin

In die Generalsanierung des Haus Unter den Linden sind wir seit 2013 mit einbezogen. Für das bald abgeschlossene Gesamtprojekt wurden eine Viertelmillionen Verblender und Formsteine in 26 verschiedenen Varianten produziert und glasiert.

Die hier gezeigten Ansichten könnten Ihnen noch unbekannt sein, denn die gesamte Außenfassade des Gebäudes besteht stadtbildtypisch aus Sandstein. Mit unseren Keramiken wurden dagegen die Innenhöfe saniert.

Bundesdruckerei, Berlin

Die kohlegebrannten Handstrichziegel von GOLEM prägen die Fassade des Neubaus der Bundesdruckerei und setzen einen spannenden Kontrast zu den Glas- und Metallelementen.

Hackesche Höfe, Berlin

Die Hackeschen Höfe in Berlin wurden in den Jahren 1995 und 1996 saniert. GOLEM fertigte sämtliche Verblender in den angepassten Glasurfarben. Für die Bürgersteige in den Höfen wurden reliefierte Feinsteinzeugfliesen angefertigt.