ARCHITEKTURKERAMIK

Keramik und┬á Architektur sind geschichtlich eng miteinander verbunden. Keramische Elemente dienen der Gliederung von Fassaden und Wandfl├Ąchen. Beispiele f├╝r historische Fassadenelemente sind horizontale Gesimse und senkrechte Elemente wie Lisenen, Pilaster und S├Ąulen. Auch glasierte Verblender wie Quartierst├╝cke, Spaltachtel, Formziegel, Nasensteine und Verblenderplatten f├╝r die Au├čenwandbekleidung sind Architekturkeramik und tragen entscheidend zum Erscheinungsbild eines Hauses bei.

AUSF├ťHRUNG VON ARCHITEKTENENTW├ťRFEN:

Auch unter den Paradigmen der modernen Architektur kommt der Gestaltung der Fassade nach wie vor eine herausragende Bedeutung zu. Da wir auf handwerkliche Techniken spezialisiert sind, k├Ânnen wir Architekten individuelle L├Âsungen f├╝r ihre zeitgen├Âssischen Entw├╝rfe anbieten.

ÔÇ×Von der Antike bis zur
zeitgen├Âssischen Architektur
spielt Architekturkeramik bei
der Gestaltung von Fassaden
eine wichtige Rolle.ÔÇť

Verblender:

Schon w├Ąhrend der Gr├╝nderzeit, sp├Ąter vor allem als Ausdrucksform des Jugendstil und des Art d├ęco, wurden Fassaden h├Ąufig mit glasierten und unglasierten Keramikmodulen verkleidet. Die Lichth├Âfe wurden oft mit wei├č glasierten Quartierst├╝cken, Spaltachteln und Formsteinen geschm├╝ckt. Ein typisches Beispiel daf├╝r sind die Hackeschen H├Âfe in Berlin.

Kontakt

Telefon (Zentrale): +49 (0) 33608 89 910
Ansprechpartner:
Herr Tomas Grzimek, Herr Christoph Links

GOLEM Kunst und Baukeramik GmbH
Alte Frankfurter Str. 2a
15236 Jacobsdorf, OT Sieversdorf